Zuse

VOB gerecht ausschreiben

Seite 1 Seite 2

Navigation

Hilfsmittel

Generell stellt sich für jeden, der in jeder Hinsicht VOB-gerechte Leistungsbeschreibungen verwenden möchte, die Frage:

Kaufen oder selber machen?

Wer die Erstellung der Texte nicht aus der Hand geben möchte, kann sich beim DIN informieren, welche Normen seit der letzten Textpflege aktualisiert wurden. Anschließend sollte man sich zumindest in den Besitz der Normen bringen, die die eigenen Arbeitsfelder betreffen. Nachdem diese durchgearbeitet wurden, bleibt als letztes, die ausschreibungsrelevanten Inhalte in die eigenen Texte zu übernehmen. Alles in allem ein Tätigkeitsfeld, was jährlich viel Zeit erfordert, neben den Kosten für den Bezug der Normen.

Diese Überlegungen führen schnell dazu, dass es günstiger ist, zumindest die Texte für Standardleistungen vorgefertigt zu beziehen. Dafür gibt es verschiedene Anbieter, die jeweils für sich in Anspruch nehmen, dem Anwender Texte an die Hand zu geben, die VOB-gerecht sind.

Unter allen Angeboten ragt eins in verschiedener Hinsicht hervor: Das STLB-Bau ist das einzige System, das folgendes für sich in Anspruch nehmen kann:

  • "VOB-gerecht von der Quelle her". Inhalte werden aufgestellt von den Arbeitskreisen des GAEB, wobei insgesamt mehr als 1000 Experten eingebunden sind. Der GAEB ist beim DVA (Deutscher Vergabeausschuss) eingegliedert. Der DVA gibt die VOB heraus.
  • Alle Inhalte werden zweimal jährlich auf Aktualität geprüft, gegebenenfalls angepasst oder erweitert und neu herausgegeben.
  • Herausgeber des STLB-Bau ist das DIN, welches gleichzeitig dafür sorgt, dass der aktuelle Stand der Normung in den Leistungsbeschreibungen zitiert wird.
  • Eine Bedienung, die so einfach ist, wie im Internet zu surfen, sorgt dafür, zu jedem Text innerhalb kürzester Zeit zu gelangen.
  • Über eine spezielle Programmschnittstelle mit allen marktführenden AVA-Programmen und auch mit Excel® zu nutzen.
  • Kostenlose Demoversion
  • kostenlose Demo DVD anfordern